Reiseschutz via Smartphone für 3 Kunden

LAMIE direkt und Drei Österreich bieten nun Mobilfunkkunden eine innovative und praktische Reiseversicherung via Smartphone. Damit sind Sie im Ausland immer versichert, im Urlaub und auf Geschäftsreisen, denn der Schutz aktiviert sich bei Verbindung mit dem ausländischen Netz automatisch. Alle was Sie dafür tun müssen: Einfach online anmelden und auf Reisen einmalig ins Mobilfunknetz einwählen. Datenroaming ist dafür nicht notwendig. Abgerechnet werden nur die genutzten Reisetage via Handyrechnung von Drei.

Der Reiseschutz enthält folgende Leistungen schon um
1,5€ pro Tag:

    • Auslandskrankenversicherung
      Behandlungskosten, Nottransporte, ein notwendiger Rücktransport ins Heimatsland, Unterbringungskosten eines Angehörigen und weitere Leistungen sind bis zu einer Versicherungssumme von 200.000 € versichert. Auch Such- und Bergungskosten bis zu einer Höhe von 20.000 € sind gedeckt.
    • Reise-Unfallversicherung
      Bei Langzeitschäden aufgrund eines Unfalles (Invalidität) im Ausland werden Ihnen bis zu 20.000 € erstattet. Ihre Hinterbliebenen erhalten 10.000 € im Todesfall.
    • Reisegepäckversicherung
      Deckt Schäden auf Grund von Diebstahl, Einbruchdiebstahl oder Raubüberfall in der Unterkunft, aus einem Fahrzeug oder nach einem Unfall, sowie den Verlust oder Diebstahl von Reisedokumenten bis zu 1.500 € (3.000 € im Familientarif)
    • Reise-Privathaftpflichtversicherung
      Fügen Sie Dritten während einer Reise einen Schaden zu (Personen- und Sachschäden), ist dieser bis zu einer Versicherungssumme von 100.000 € versichert. Beispielsweise, wenn Sie in Ihrem Skiurlaub aus Versehen gleich mit mehreren anderen Wintersportlern zusammenstoßen und einige davon schwer verletzen. Neben den zu verschmerzenden Sachschäden (Kleidung und Ausrüstung) entstehen hohe ärztliche Behandlungs- und Folgekosten, die Sie als Verursacher des Unfalls zu tragen haben.
    • Weltweiter 24-Stunden-Notdienst
      Bei medizinischen Notfällen steht Ihnen einen Notdienst an 365 Tagen telefonisch zur Seite.
    • Weltweit gültig
    • Schutz für die gesamte Familie um 3,80 € pro Tag
      Sie können einen zusätzlichen Erwachsenen und bis zu drei Kinder (unter 18 Jahren) eintragen lassen.

Reiseversicherung online Familie
 

JETZT KOSTENLOS ANMELDEN

Häufige Irrtümer in Sachen Reiseversicherung

1. Ich habe eine E-Card, ich brauche das nicht.

Ja, aber diese deckt nur die Kosten, die Sie auch in Österreich ersetzt bekommen hätten. Die E-Card ist im Ausland nur bei Vertragsärzten bzw. in öffentlichen Spitälern gültig. Oft sind aber aufgrund mangelnder medizinischer Standards Privatärzte oder -kliniken die einzige vernünftige Anlaufstelle. Von der heimischen Krankenkasse bekommt man dann oft nur einen Teil rückerstattet und muss den Rest aus eigener Tasche bezahlen. Auch ein Ambulanz-Jet für den Rücktransport ins Heimatland ist zum Beispiel nicht gedeckt.

Außerhalb der EU ist die E-Card sowieso nicht gültig, was gerade in Ländern wie den USA zu horrenden Behandlungskosten führen kann.

Eine 24 Stunden-Assistance für Notfälle gibt es auch nicht.

Krank im Urlaub, Reiseversicherung Krankenhaus
 

2. Ich habe eine Kreditkarte, ich bin bereits versichert.

Kreditkartenversicherungen haben teilweise beträchtliche Lücken, auf die auch der Durchblicker immer wieder hinweist. Oft ist es auch schwer herauszufinden, welche Leistungen wirklich bei der jeweiligen Kreditkarte versichert sind, da es an der nötigen Transparenz fehlt. An wen kann ich mich im Notfall wenden? Sind auch meine mitreisenden Familienangehörigen versichert? Gibt es spezielle Ausschlüsse?

Besonders die Reisekrankenversicherung ist ein wichtiges Thema, denn Kreditkartenleistungen unterliegen besonderen Nutzungsbedingungen und leisten meist nur eingeschränkt. Wirklich umfassenden Versicherungsschutz gibt es oft auch erst bei den eher teuren Gold- und Platinum-Kreditkarten mit Kosten von über 100€ pro Jahr.

Beispiele

  • Die regelmäßige Benützung der Kreditkarte oder die Bezahlung der Reise mittels Kreditkarte gelten oft als Voraussetzung für den vollen Versicherungsschutz.
  • Bei Kreditkartenversicherung gibt es häufig Selbstbehalte.
  • Bei vielen Kreditkarten-Reiseversicherungen sind Familienangehörigen in der Krankenversicherung ausgeschlossen.
  • Bei Einreise in einige Länder wie z.B. KUBA und Russland sind Reiseversicherungen inkl. Auslandskrankenversicherung sogar verpflichtend. Reiseversicherungen inkludiert in Kreditkartenleistungen werden hierfür nicht akzeptiert.

3. Ich habe bereits eine günstige Jahresreiseversicherung.

Diese zahlt sich meistens nur aus, wenn man viel im Ausland ist. Da man beim Reiseschutz nur pro Reisetag zahlt, kann man leicht Prämie sparen. Hier ein Preisvergleich:

Reiseversicherung Vergleich

*Quelle: Durchblicker.at, Stand08/2019

 

4. Im Urlaub ist mir noch nie etwas passiert.

Statistisch gesehen war schon jeder 5. Österreicher im Urlaub krank. Unfälle sind nie ausgeschlossen und mit Kindern hat man auch ein erhöhtes Risiko. Die Family-Option schützt auch diese. Der Reiseschutz ist ein solider und günstiger Basisschutz für alle, die das Geld für eine teure Reiseversicherung lieber in der Urlaubskasse lassen wollen. Zum Preis von einer Eiskugel sind Sie und Ihre Familie im Urlaub automatisch gegen hohe Arzt-, Unfallkosten etc. geschützt und haben bei medizinischen Notfällen einen weltweiten 24-Stunden-Notdienst.

5. Da ist keine Stornoversicherung inkludiert.

Der Reiseschutz via Smartphone aktiviert sich automatisch erst bei Reisebeginn. Da eine Stornoversicherung Ereignisse vor Reiseantritt versichert, ist ein dementsprechender Schutz nicht mehr notwendig bzw. sinnvoll.
Der Reiseschutz deckt daher kostengünstig alle Risiken ab Reisebeginn ab und ist ideal für Spontanreisende bzw. preisbewusste Kunden. Gerade Kurztrips werden oft spontan angetreten, wo der Kunde durch den überschaubaren Reisepreis das Risiko von Stornokosten in Kauf nimmt. Vielfach werden Hotelaufenthalte auch über Buchungsseiten reserviert, die bis zum Tag vor der Abreise kostenlose Stornierungen ermöglichen und daher eine Stornoversicherung unnötig machen.

Ist nun der Reiseschutz nichts für längere bzw. im Reisebüro gebuchte Reisen?

Ganz im Gegenteil. Drei Kunden können den Reiseschutz via Smartphone auf jeder Art von Reise verwenden. Neben der Altersbeschränkung von 70 Jahren, stellt die maximal mögliche versicherbare Reisedauer von 90 Tagen die einzig wirkliche Begrenzung dar. Der Reiseschutz kann eine sinnvolle Ergänzung zu einem im Reisebüro abgeschlossenen Stornoschutz sein, bietet dem Kunden aber auch die Möglichkeit frei zu wählen und den Schutz für einzelne Reisen einfach zu deaktivieren.

Alexandra
Alexandra bloggt für den LAMIE Versicherungsblog über allgemeine Versicherungsthemen und Tipps. Außerdem erstellt sie leidenschaftlich gerne Checklisten. Wie alle Mitglieder des LAMIE Teams, möchte sie schwierige Versicherungsfragen auf einfache Weise darstellen. Für Anregungen, Wünsche oder detaillierte Fragen erreichen Sie Alexandra unter blog@lamie-direkt.at