Die Spielregeln der Haushaltsversicherung – Obliegenheiten

Eine Haushaltsversicherung ist schnell abgeschlossen. Dabei achtet man hauptsächlich auf den Preis, die groben Deckungsinhalte sowie die Versicherungssumme. Um immer aufrechten Versicherungsschutz genießen zu können, muss man sich allerdings an gewisse „Spielregeln“ halten – sogenannte Obliegenheiten. LAMIE hat eine Liste zusammengestellt.

Neben den generellen Obliegenheiten bei Versicherungen, gibt es allein in der Haushaltsversicherung noch jede Menge weitere Verhaltensvorschriften. Leider sind diese speziellen Obliegenheiten meist nie übersichtlich und leicht verständlich auf einen Blick zusammengefasst. Um sie alle zu lesen, müsste man nämlich die gesamten Versicherungsbedingungen samt Kleingedrucktem durchstudieren. Da diese Fleißaufgabe aber nur die wenigsten erledigen, haben wir für Sie eine übersichtliche Liste erstellt.

Spezielle Obliegenheiten in der Haushaltsversicherung

Folgende Liste* besteht aus gängigen Obliegenheiten in der Haushaltsversicherung. Nicht bei allen Versicherungen sind diese Regelungen verpflichtend bzw. in den Bedingungen festgehalten. Diese Regeln bieten jedoch eine gute Orientierung, um sich vor bösen Überraschungen im Schadensfall zu schützen bzw. um das Thema „grobe Fahrlässigkeit“ zu vermeiden. Einige davon sind ohnehin selbstverständlich, andere wiederum sind nicht so gängig oder einleuchtend.

Bei Prämiennachlass

Häufig wird bei Angabe von Sicherheitsmaßnahmen wie Alarmanlagen, Sicherheitstüren oder –fenster ein Prämienrabatt gewährt. Sollten diese Sicherheitsvorkehrungen nicht verwendet (die Alarmanlage muss bei Abwesenheit immer aktiv sein) oder nachträglich entfernt werden, müssen Sie die Versicherung über die Gefahrenerhöhung informieren.

Bei jeder Abwesenheit

Sobald die Wohnung – wenn auch nur kurz – von allen Personen verlassen wird, müssen alle Fenster, Türen und vorhandenen Schlösser versperrt sein. Als nicht verschlossen gelten: Wohnungstüren mit Knauf, die von außen nur zugezogen wurden sowie gekippte Fenster und Terrassentüren im Erdgeschoss. In diesem Fall besteht bei einem Einbruch aufgrund von grober Fahrlässigkeit womöglich keine Deckung.

LAMIE-TIPP Wertgegenstände sollten in entsprechenden Wertbehältnissen aufbewahrt und versperrt werden. Für Gegenstände in Safes gelten in der Regel höhere Versicherungssummen als für Gegenstände in versperrten Möbeln oder für freiliegende Gegenstände.

obliegenheiten, haushaltsversicherung, einbruch

Nach einem Einbruch

Gestohlene Sparbücher, Wertpapiere, Bankomatkarten, Kreditkarten etc. müssen unverzüglich gesperrt und der Einbruch muss sofort bei der Polizei angezeigt werden. Mehr dazu finden Sie in unseren Blogbeitrag zum Thema „Was tun bei einem Einbruch?“.

Bei längerer Abwesenheit

Wer plant für ein paar Tage wegzufahren, sollte die sogenannte 72-Stunden-Klausel beachten. Diese besagt: Ist mehr als 72 Stunden am Stück niemand zu Hause, muss der Hauptwasserhahn abgedreht werden. Ebenso sind während dieser Zeit Vorkehrungen gegen Frostschäden zu treffen (z.B. Wohnung durchgehend beheizt lassen oder ein Mindesttemperatur von 8° C aufrechterhalten). Dieser Zustand ist regelmäßig zu kontrollieren.

Achtung: Diese Klausel gilt nicht für Abwesenheiten die ungeplant länger als 72 Stunden dauern bzw. wenn die zeitgerechte Heimreise am dritten Tag plötzlich unmöglich wird (z.B. infolge einer Naturkatastrophe; eines Krankenhausaufenthalts nach einem Unfall).

Bei Änderungen an der Wohnsituation

Ein Umzug, Bewohnerwechsel oder Änderungen der Ausstattungswerte (Kauf einer neuen Küche, Einzug einer weiteren Person etc.) müssen der Versicherung gemeldet werden (Meldepflicht).

Bei Unwetter

Sämtliche Türen und Fenster müssen bei drohenden Unwettern und Stürmen geschlossen werden. Ebenso sind sämtliche Gegenstände auf Balkon, Terrasse oder im Garten zu sichern (Schadenminderungspflicht).

Bei Feuerquellen

Lassen Sie Brandgefahren in der Wohnung niemals unbeaufsichtigt. Dazu gehören: brennende Kerzen, eingeschalteter Ofen, Herd, Glätteisen, Bügeleisen, Grill etc. Damit sie keinen Brand verursachen, müssen diese Gegenstände auch nach Gebrauch stets gesichert bzw. sicher positioniert werden. Brandschäden dieser Ursache werden sehr schnell als grob fahrlässig eingestuft.

Bei Schadenersatzansprüchen

Wenn Sie jemand anderem einen Schaden verursacht haben, müssen Schadenersatzforderungen unverzüglich gemeldet und Anweisungen eingeholt werden. Ohne Zustimmung der Versicherung dürfen Sie Schadenersatzansprüche nicht anerkennen bzw. Ihre Schuld bestätigen.

Bei Schlüsselverlust

Wenn Sie Ihren Hausschlüssel verlieren, müssen Sie das Schloss sobald wie möglich austauschen (Schadenminderungspflicht). Denn dringt ein Einbrecher mit dem Originalschlüssel in Ihre Wohnung ein, wird die Versicherung leistungsfrei. Wird Ihnen der Schlüssel gewaltsam oder unter Androhung von Gewalt entrissen (z.B. Handtaschendiebstahl), trägt die Versicherung in der Regel auch die Kosten für Schlossaustausch und Schlüsselersatz. Hier ist auch eine sofortige polizeiliche Anzeige nötig.

LAMIE-TIPP Die LAMIE direkt Haushaltsversicherung deckt die Kosten für Schlüsselersatz und Schlossaustausch auch bei Abhandenkommen oder Diebstahl des Schlüssels.

Schutz und Wartung des Eigentums

Prinzipiell gibt es keine Pflicht zur regelmäßigen Wartung. Bekannte Schwachstellen bzw. potentielle Schadenquellen müssen Sie aber beseitigen – Stichwort: Schadenminderungspflicht.

*Diese hier zur Verfügung gestellten Informationen sind keine vollständige Sammlung aller am österreichischen Versicherungsmarkt vorkommenden Obliegenheiten.

 

Wenn Sie diese Spielregeln der Haushaltsversicherung beachten, können Sie häufige Streitfragen im Schadenfall vermeiden und Missverständnisse vorbeugen.

Haben Sie noch Fragen zum Kleingedruckten oder zu den Obliegenheiten in Ihrer Versicherungspolizze? Dann schicken Sie diese dem LAMIE Schadenshelfer.

Michael
Michael ist Mitglied des LAMIE Teams und Blogging-Pragmatiker. Sein Spezialgebiet sind Versicherungen rund um’s Wohnen. Die wichtigen Informationen rund um die Eigenheimversicherung, Haushaltsversicherung und Haftpflichtversicherung möchte er so einfach wie möglich darstellen und versteckte Ausnahmeregelungen aufzeigen. Für Anregungen, Wünsche oder detaillierte Fragen erreichen Sie Michael unter blog@lamie-direkt.at