Notfallplan für die Hochzeit: Ausfall, Absage oder Abbruch

Der absolute Horror für jedes Brautpaar – trotz perfekter Hochzeitsplanung und ein bis ins letzte Detail durchgeplanter Ablauf, geht unerwartet etwas total schief. Der Trauzeuge wird krank, ein wichtiger Hochzeitsdienstleister fällt aus oder die Hochzeit muss ganz abgesagt werden. Wir haben Tipps für die schlimmsten Szenarien einer Hochzeit für Sie zusammengestellt – und einen Notfallplan: Die Hochzeitsstornoversicherung.

Jeder der schon einmal eine Hochzeit geplant hat, weiß, dass man den großen Tag nicht einfach eine Woche verschieben kann, nur weil der Hochzeitsfotograf nicht auftaucht oder der Trauzeuge krank wird. Viele Dienstleistungen muss man rund ein Jahr im Vorhinein buchen. Außerdem sind Hochzeiten nicht billig. Muss die Hochzeit für das geplante Datum abgesagt werden, ist das meist mit sehr hohen Kosten verbunden. Denn die bereits gebuchten Dienstleister muss man, je nach Stornobedingungen, bei Absage dennoch bezahlen.

Nun, was kann eigentlich passieren und worauf sollte man unbedingt vorbereitet sein?

An die besonderen und unverzichtbaren Hochzeitsgäste denken

Hochzeitsgäste, die für das Brautpaar nicht nur emotional wichtig sind, sondern auch eine aktive Rolle bei der Hochzeitszeremonie spielen, sind am großen Tag unverzichtbar. Eine plötzliche Erkrankung, ein Unfall oder gar, wenn die Anreise aus irgendeinem Grund verhindert wird – all das kann schließlich passieren. Auch wenn man sich das schöne Bild von der eigenen Traumhochzeit nicht mit diesen Gedanken vermiesen möchte, sollte man trotzdem im Vorfeld klären, wer im Falle des Falles Ersatz für Trauzeugen und Brautjungfern sein soll.

hochzeit notfallplan, ausfall hochzeit, absage hochzeit, abbruch hochzeit

Ebenso unverzichtbar sind die nahen Angehörigen. Dafür gibt es zwar keinen Ersatz, aber man kann die fehlende Person mit ein paar Skype-Sessions am großen Tag teilhaben lassen. Am besten betrauen Sie einen Ihrer Liebsten mit der Aufgabe, im Notfall mit den Kranken und Verhinderten die Verbindung zu halten.

Dennoch, fällt einer dieser besonderen Menschen am Hochzeitstag aus, liegt die schwere Entscheidung, die Hochzeit abzusagen oder nicht, beim Brautpaar.

Wenn ein wichtiger Dienstleister ausfällt

In emotionaler Hinsicht und aus organisatorischen Gründen fast noch schlimmer: Ein wichtiger Hochzeitsdienstleister ist verhindert. Eine lückenlose Hochzeitsplanung verlangt auch hier im Vorhinein mit Hochzeitsfotograf & Co zu klären, was im Falle eines Ausfalls passiert. Im Idealfall sollte der Dienstleister Ersatz schicken. Lassen Sie sich das, wenn möglich, schriftlich bestätigen. Einfacher ist die Suche nach Ersatz wohl mit einem professionellen Hochzeitsplaner. Dieser ist Profi auf seinem Gebiet und hat unzählige Kontakte zu verschiedenen Dienstleistern.

Trotzdem kann es sein, dass ein Dienstleister aus irgendeinem Grund seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommen kann. Dann bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als so kreativ wie möglich zu sein. Gibt es Hobbybäcker, -fotografen, -videografen, -DJs-, -sänger etc. im Freundes- oder Bekanntenkreis? Fragen Sie dazu am besten Ihre Gäste.

Wenn die Location ins Wasser fällt

Leider gibt es bei Hochzeiten eine „Kleinigkeit“, ohne die die Hochzeit auf keinen Fall stattfinden kann. Die gebuchten Räumlichkeiten sind leider auch nicht unverwüstlich und können etwa durch Insolvenz, Fehl- oder Doppelbuchung oder auch durch ein Naturereignis kurzfristig ausfallen. Dafür gibt es leider nicht so schnell einen Ersatz, schon gar nicht, wenn das Catering dadurch auch wegfällt.

Für so einen Fall gibt es eine Hochzeitsversicherung:

Hochzeitsversicherung

Wenn Sie sich einen Neuwagen kaufen, lassen Sie diesen wahrscheinlich auch umfassend versichern. Einen Hochzeit ist nicht weniger kostspielig, also warum nicht auch dafür eine Versicherung abschließen? Zur Absicherung gegen die oben geschilderten Umstände und den damit verbundenen hohen Ausfalls- und Stornokosten, gibt es jetzt die LAMIE Hochzeitsstornoversicherung. Diese ersetzt die Kosten bei unvermeidbarer und unerwarteter Absage bzw. Abbruch der Hochzeit aufgrund von:

  • Unerwarteter und schwerer Erkrankung
  • Tod und Unfallverletzung
  • Ausfall der Hochzeitslocation durch eine Naturkatastrophe, Feuer- oder Wasserschaden
  • Verhinderte Anreise

In der erweiterten Premium-Deckung werden zusätzlich die anfallenden Kosten bei

  • Ausfall eines wichtigen Dienstleisters aufgrund von Insolvenz, Fehl- oder Doppelbuchung oder sonstiger Vertragsverletzung
  • Ausfall des Hochzeitsfotografen/-videografen

ersetzt, auch wenn die Hochzeit deswegen nicht abgesagt werden muss.

Die Hochzeitsstornoversicherung kann bis 4 Wochen vor der Hochzeit abgeschlossen werden. In diesem Fall empfiehlt sich jedoch: Je früher desto besser, denn es können jederzeit Umstände eintreten, welche die Hochzeit verhindern können. Die einmalige Prämie richtet sich nach den Kosten der Hochzeit, also den Kosten für alle gebuchten Dienstleistungen.

hochzeit regen, hochzeitsversicherung

Und für den Fall, dass das Wetter nicht mitspielt und aufgrund von Regen die schöne Outdoor-Location ins Wasser fällt, gibt es die LAMIE Hochzeitswetterversicherung. Damit erhalten Sie bei Regen am Hochzeitstag 5.000 € Pauschalentschädigung. Auch wenn die Hochzeit in so einem Fall nicht abgesagt werden muss – gute Hochzeitslocations haben immer eine ordentliche Schlechtwetter-Alternative parat – ist die Entschädigung doch ein tolles Trostpflaster oder besser eine Art „Gute-Laune-Garantie“ für entgangene Hochzeitsfreuden.

Außerdem bietet Regen eine supertolle Gelegenheit für romantische Hochzeitsfotos 🙂

hochzeit regen, hochzeitsfotos regen, hochzeitsversicherung

Sie haben noch Fragen zur Hochzeitsversicherung oder weitere Tipps zur Hochzeitsplanung? Dann teilen Sie uns diese doch per Kommentar mit.
LAMIE wünscht Ihnen reibungslose Hochzeitsvorbereitungen und einen unvergesslich schönen Hochzeitstag!

 

Alexandra
Alexandra bloggt für den LAMIE Versicherungsblog über allgemeine Versicherungsthemen und Tipps. Außerdem erstellt sie leidenschaftlich gerne Checklisten. Wie alle Mitglieder des LAMIE Teams, möchte sie schwierige Versicherungsfragen auf einfache Weise darstellen. Für Anregungen, Wünsche oder detaillierte Fragen erreichen Sie Alexandra unter blog@lamie-direkt.at