Game of Thrones: 10 Versicherungen, die in Westeros sinnvoll wären

Kaum eine Serie zieht ihre Fans so in ihren Bann wie Game of Thrones. Uns hat es jedenfalls ordentlich erwischt. Aus diesem Grund haben wir uns den Spaß erlaubt und uns überlegt, welche Versicherungen für die verschiedenen Personen bzw. Häuser in Westeros aus Game of Thrones nötig wären. Wir haben dabei mit ein paar Metaphern Parallelen zur realen Versicherungswelt gezogen.

1. Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung

Jedes der großen Häuser in den Sieben Königslande ist mit einer umfassenden Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung gut beraten. So ist man finanziell geschützt, wenn zum Beispiel die eigene Armee irrtümlich Schäden an der falschen Burg verursacht oder ein junger unerfahrener Erbe aufgrund eines unreifen Schlachtplans das halbe Heer verliert.
Am besten sollten auch Vermögensschäden abgedeckt sein. Besonders für die mächtigsten Adelsgeschlechter ist es wesentlich, ihre finanzielle Existenz abzusichern. Sie haben schließlich am meisten zu verlieren.

2. Gebäude- und Haushaltsversicherung

Ganz wichtig für jeden Vermögenden in Westeros ist natürlich auch eine ordentliche Gebäude- und Haushaltsversicherung, die Elementarrisiken und Naturkatastrophen abdeckt. Für den bevorstehenden langen Winter wäre natürlich die Haushaltsversicherung von LAMIE direkt die beste Wahl, da sie durch die All-Risk-Deckung auch außergewöhnliche Naturereignisse wie Seefeuer oder einen frostigen Super GAU durch den Nachtkönig decken würde.

Achtung: Neben den direkten, sollten auch der indirekte Drachenfeuer- und Blitzschlag versichert sein. Dies muss man meist extra versichern.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von gameofthrones (@gameofthrones) am

3. Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer bei GoT die Berufsunfähigkeitsversicherung am Nötigsten hätte, wissen wir wohl alle. Bei einem Ritter der Sieben Königslande ohne rechte Hand ist die Arbeitsfähigkeit jedenfalls dauerhaft um mindestens 50% gemindert, womit eine lebenslange Rente eigentlich garantiert sein müsste.
So hätte Jamie Lannister seine magere staatliche Rente von Königsmund aufgepeppt, die er, nachdem er in der Schlacht von Winterfell die Seiten gewechselt hat, sowieso verloren hätte.

Game of Thrones, Versicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherung
 

4. Hunde, Pferde- und Drachenhaftpflicht

Pferdehaftpflichtversicherungen sind für jedes Haus genauso ein Muss wie eine Fuhrparkversicherung für ein Unternehmen. Will man auch die selbst verursachten Schäden an den eigenen Pferden absichern, sollte man sich als Hausherr auch über eine Tierversicherung Gedanken machen. Zumindest für die neueren Modelle.
Gehören auch Hunde oder Wölfe zum Kriegsinventar, so sollten Sie wissen, dass eine Hundehaftpflichtversicherung in Winterfell, im Grünen Tal sowie in Dorne bereits Pflicht ist.
Daenerys Targaryen müsste sicherlich viel hinblättern für eine Drachenhaftpflicht. Ein Glück, dass diese bislang nur in Drachenstein verpflichtend abzuschließen ist.

What do dragons eat?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von gameofthrones (@gameofthrones) am

5. Versicherung gegen Identitätsdiebstahl

So wie in der realen Welt die Cyber-Kriminellen, besitzen die Gesichtslosen Männer, eine religiöse Gesellschaft von Kriminellen, die Fähigkeit die Identität einer anderen Person anzunehmen und in deren Namen zu handeln. Eine Versicherung gegen Identitätsdiebstahl ist also für jede Person in Westeros und Essos relevant, am meisten jedoch für Würdenträger und Personen der Öffentlichkeit.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von gameofthrones (@gameofthrones) am

6. Unfallversicherung

In einer brutalen Welt, in der Sicherheit keinen hohen Stellenwert hat, passieren auch immer wieder brutale Unfälle. Man sollte sich also gut vor den finanziellen Langzeitfolgen eines Unfalls schützen. Eine private Unfallversicherung übernimmt zum Beispiel Rehakosten, Therapiekosten, Einkommenseinbußen durch Krankenstände oder notwendige Umbauarbeiten am Reitgestell.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von gameofthrones (@gameofthrones) am

Inhaltlich zu unterscheiden ist die Unfallversicherung jedenfalls von der Berufsunfähigkeitsversicherung.

7. Ablebensversicherung

Aufgrund des hohen Risikos sind die Prämien für eine Ablebensversicherung zwar sehr sehr hoch, irgendwie muss man seine Hinterbliebenen jedoch absichern. Die Regierungen der Sieben Königslande tun es jedenfalls nicht ausreichend, denn die haben andere Prioritäten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von gameofthrones (@gameofthrones) am

Bei einer Ablebensversicherung erhalten die Begünstigten ein vereinbartes „Todesfallkapital“ ausbezahlt und zwar auch dann, wenn die Einzahlungen dieses noch nicht decken.

8. Private Altersvorsorge / Pensionsversicherung

Nicht nötig, das Pensionsalter wird in Westeros ohnehin selten erreicht. Da ist es sinnvoller, sich selbst einen Notgroschen für das hypothetische Alter anzusparen und in einem sicheren Versteck zu verwahren.

9. Reiseversicherung

Da Reisen meist sehr lange dauern und dabei viel zu verlieren ist, ist eine passende Reiseversicherung unbedingt zu empfehlen. Bei Reisen nach Übersee ist eine Reisekrankenversicherung besonders wichtig, denn dort ist die Westeros-Sozialversicherungskarte nicht gültig und man muss die Behandlungskosten selbst tragen. Auch eine Reisestorno- und Reiseabbruchversicherung sollte im Paket enthalten sein, für den Fall, dass die Reise aufgrund unerwarteter Ereignisse abgebrochen oder abgesagt werden muss.
Bei kostbarer Reisefracht können auch die Kosten für verschwundenes oder beschädigtes Reisegepäck versichert werden. Für Kutschen bzw. Getreidewagen ist eine Reisekasko- bzw. Transportversicherung notwendig.
Achtung: Häufig sind Reisen in Kriegs- und Terrorgebiete sowie Schäden durch Drachenfeuer ausgeschlossen.

Game of Thrones, Versicherungen

Kreditkartenreiseversicherung von der Iron-Bank

Wer eine Kreditkarte von der Eisernen Bank hat, ist unter Umständen bereits reiseversichert. Da ist der Reiseschutz jedoch meist etwas eingeschränkt. Einen Überblick über die Versicherungsangebote der verschiedenen Karten am Markt bietet unser Kreditkartenvergleich.

10. Hochzeitsversicherung

Für den Fall, dass eine Hochzeit abgesagt wird, oder wie so oft auf tragische Weise frühzeitig ein Ende findet, sollte man über eine Hochzeitsversicherung nachdenken – besonders bei kostspieligen königlichen Festen.

Game of Thrones, Versicherungen, Hochzeitsversicherung
 

Alexandra
Alexandra bloggt für den LAMIE Versicherungsblog über allgemeine Versicherungsthemen und Tipps. Außerdem erstellt sie leidenschaftlich gerne Checklisten. Wie alle Mitglieder des LAMIE Teams, möchte sie schwierige Versicherungsfragen auf einfache Weise darstellen. Für Anregungen, Wünsche oder detaillierte Fragen erreichen Sie Alexandra unter blog@lamie-direkt.at